Neuer Masterstudiengang „Digitale Dentaltechnologie“

Masterstudiengang Digitale Dentaltechnologie

Die digitalen Technologien revolutionieren aktuell die gesamte Dentalbranche. Im großen Umfang werden traditionelle Arbeitsprozesse der Zahnmediziner in den Laboren, Praxen, Kliniken und Industrie digitalisiert. Es ist absehbar, dass bereits in den kommenden Jahren der vernetzte „digitale Workflow“ alle Dentalbereiche erfasst. Um als Zahntechniker, Zahntechnikermeister und Zahnarzt gut gerüstet für den Wandel zu sein, ist es sehr wichtig auf eine strukturierte Weiterbildung zurückgreifen zu können.

 

Aus diesem Anlass haben Zahntechnikermeister Jürgen Mehlert und Prof. Bernd Kordaß den akkreditierten Masterstudiengang „Digital Dentaltechnologie“ an der Universität Greifswald ins Leben gerufen. Das Besondere ist, dass auch Zahntechniker Zugang zu diesem Masterstudiengang finden, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Mit einer akademischen Begleitung und Auseinandersetzung zielt der neue Masterstudiengang auf die Qualifizierung der Studierenden für die Zukunft der digitalen Dentaltechnologie. Die Kompetenzen sind dabei nicht primär auf medizinische Aspekte ausgerichtet, sondern fokussieren gleichermaßen auch die technologischen Themengebiete der Ingenieurswissenschaft, Betriebswirtschaft und Informatik.

Der Studiengang spricht  alle Akteure der Dentalbranche an, die essentiell an der Entwicklung und Durchführung des „digitalen Workflows“ beteiligt sind:

·         Qualifizierte und erfahrene Zahntechniker,

·         Zahnärzte, die ihre Praxis und ihr Praxislabor digital umstellen wollen,

·         Ingenieure und Betriebswirtschaftler der Dentalindustrie

Der Wissens- und Erfahrungsaustausch aller Beteiligten, der Gedanke des Zusammenarbeitens und des Willens, gemeinsam ein Ziel zu erreichen, steht dabei im Vordergrund.

C.HAFNER als Anbieter für digitale Lösungen im Bereich Edelmetall unterstützt diesen Masterstudiengang im Rahmen eines Fördervereins. Dieser hat das Ziel, insbesondere  Teilnehmern mit einem geringeren Einkommen den Zugang über eine Förderung zu erleichtern, die fast 50 % der Teilnahmegebühr betragen kann. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner des Masterstudienganges. Damit bezieht C.HAFNER klar Stellung zur Aus- und Weiterbildung von Fachkräften in Deutschland, vor allem auch im Zahntechnikerhandwerk.

Weitere Informationen zum Masterstudiengang erhalten Sie unter nachfolgendem Link:

Uni Greifswald

 

Heiko Grusche