Der sichere Hafen Gold

goldpreis

Auch in der Edelmetallbranche gibt es mit dem Corona-Virus und dessen Folgen aktuell nur ein bestimmendes Thema. Dachte man zuerst, das Virus könnte eine lokale Problematik in China bleiben, verbreitete es sich zuletzt rasend schnell auf die ganze Welt mit bisher unbekannten Folgen und Problemen.

Nicht nur bei Toilettenpapier und Nudeln kam es zuletzt zu Hamsterkäufen, auch bei Investmentgold konnte man annehmen, dass dies in der Krise ein absolut notwendiges Gut sei. Getrieben von den Panikkäufen der Anleger stieg die Goldnotierung Anfang März erstmals auf über 50,00 EUR/g, hielt sich dort allerdings nur sehr kurz. Im Zuge der einbrechenden Aktienkurse kam es auch beim Goldpreis zu einer Korrektur von fast 20 Prozent.

Es ist schwieriger denn je, aktuell einen Ausblick zu wagen, da niemand einschätzen kann, welche weiteren Auswirkungen das Virus haben wird. Die allerhöchste Priorität hat natürlich die Gesundheit der Bevölkerung. Erst wenn die gesundheitliche Gefahr des Virus im Griff sein wird, kommt der Zeitpunkt an dem eine Bestandsaufnahme der wirtschaftlichen Folgen gemacht werden kann. Gerade für Länder, die zuvor schon einige Krisen zu überstehen hatten, allen voran Italien, können die wirtschaftlichen Nachwehen immens sein.

Es gibt aktuell viele Gründe, den Goldpreis auf einem weiterhin hohen Niveau zu erwarten, je unsicherer die Zeiten, desto interessanter ist Gold. Kurzfristig viel wichtiger ist jedoch unser aller Wohlbefinden! In diesem Sinne, bleiben Sie alle gesund!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.